Der Quantensprung der Erde ist unaufhaltbar!

 

Meine Lieben,

meisten von uns ist es durchaus bewusst,  dass die Menschheit sich momentan an einem ganz besonderen Punkt ihrer Geschichte angelangt ist. Wir befinden uns in einer Zeitperiode, die im gleichen Maße ziemlich spannend wie enorm herausfordernd  ist.  Es fühlt sich so an, als ob auf der Bewusstseinsebene von ALLEM WAS IST auf der Erde das niederfrequente Alte lediglich  in Form eines 3-dimensionalen Hologramms ausgedienter Systeme noch existent ist , und das hochschwingende Neue in Micro- und Makrostrukturen des menschlichen Seins immer deutlichere, reale Umrisse bekommt und für unsere Zeitgenossen, die ihre inneren Systeme der 5-dimensionalen Wirklichkeit angepasst haben, bereits durchaus lebbar ist.

Die Erdenmenschen, die die Qualität der heutigen Zeit bewusst und urteilsfrei wahrnehmen können, betrachten oft die gegenwärtigen planetaren Prozesse und den gesamten Übergang der Menschheit in die 5-dimensionale Erdenära als ein einmaliges globales Ereignis. Und in der Tat ist das, was wir heute auf unserem Planeten live erfahren, aus dem persönlichen Blickwinkel jedes einzelnen auf der Erde inkarnierten Individuums etwas einmaliges, eigenartiges und besonderes.

Doch aus einer höheren, universalen, kosmischen Perspektive betrachtend, gehören die gegenwärtigen Reinigungs- und Transformationsprozesse auf persönlicher wie kollektiver Ebenen des menschlichen Seins sowie auch die diese Prozesse auslösenden, unseren Planeten bestrahlenden kraftvollen kosmischen Energien wie auch die starken Veränderungen des Magnetfeldes der Erde und ihr dimensionaler Aufstieg zu dem sich kontinuierlich wiederholenden kosmischen Vorgängen.  Viele von uns, heute auf der Erde Inkarnierten, sind die uralten Seelen, die energetische Informationen aus ihren Lebzeiten in Lemurien, Atlantis & Co in sich tragen. Die schmerzvollen  Erinnerungen von der Endzeit dieser Zivilisationen wurden bei vielen teilweise gelöscht, denn diese Erinnerungen sind enorm dramatisch wie traumatisierend. Aber nichtdestotrotz haben sehr viele von uns, alten Seelen, heute auf dem Planeten ein Deja-vu – Gefühl, dass sich dadurch erklären lässt, dass wir uns bereits das zigste Mal in dem gleichen energetischen Durcheinander befinden. 

Unsere Erde ist bekanntlich mehreren unterschiedlichen Zyklen unterworfen. Ähnlich dem Tag-und-Nacht-Zyklus ist der sogenannte Präzessionszyklus, auch als Platonisches Jahr oder das Weltjahr bezeichnet. Der Zyklus der Präzession dauert ca. 26 000 Jahre. So lange benötigt die Erde, um sich einmal um sich selbst zu drehen und am Ende dieser Drehung in eine vollständige Synchronisation mit der Sonne und dem Zentrum der Milchstraße einzutreten. In einer Hälfte des Präzessionszyklus steigt die Energieschwingung unseres Planeten enorm hoch. Die 13 000 – jährige hochfrequente Periode ist mit der Tageszeit des Tages-Nacht-Zyklus vergleichbar, wenn die Sonnenstrahlen die Natur zum Leben erwecken und die Lichtenergie den Tag nach und nach ausfüllt. In der anderen Hälfte des Präzessionszyklus verliert die Erde drastisch an ihrer energetischen Schwingung und gelangt durch die Eigendrehung des Sonnensystems in einen energetisch dichteren Bereich. Diese niederfrequentere Zeitperiode ähnelt der Nachtzeit, wenn das meiste Lebende auf der Erde in den Schlaf fällt, seinen natürlichen Instinkten folgend.

In den letzten 13 Jahrtausenden befand sich die Menschheit in einem abfallenden Bewusstseinszyklus und letztendlich  in einem tiefen Schlaf…  In dieser Zeit verloren wir nach und nach unsere Verbindung zu der Quelle und durften dadurch die Dualität und die Trennung in uns selbst und in unserer Außenwelt erfahren. Heute befinden wir uns wieder mal exakt an dem Wendepukt des irdischen Präzessionszyklus und dürfen uns für die nächsten 13 000 Jahre an der Erschaffung der Neuen Erde beteiligen.

Eine Wandlung bedeutet aber zuerst immer ein Chaos, hinter dem sich klare, starke, tragende Strukturen befinden, die in dem Bewusstsein von immer mehr erwachten Erdenbewohnern bereits fest verankert sind. Das Durcheinander, dass wir momentan auf unserem Planeten erfahren, ob auf individueller Micro-Ebene oder im Kollektiv, ist also ein durchaus natürlicher Zustand der inneren wie äußeren Systeme während ihren radikalen Erneuerungen.

Das individuelle ganzheitliche System des Einzelnen wird so lange stark herausgefordert, bis man sich selbst vollständig von sämtlichen Ego-Programmen befreit und somit sein inneres System für die 5-dimensionale Wirklichkeit der Einheit auf dem aufgestiegenen Planeten vorbereitet. Nicht jeder Erdenmensch hat sich aber auf der ätherischen Seelenebene zum Aufstieg auf und mit der Erde bereit erklärt, deswegen schlafen ja noch viele von uns, sie soll man auch weiterhin schlafen lassen und seine Energie in die eigene Erlösung investieren.

Die aktuellen gesellschaftlichen Krisen, die momentan auf der Erde herrschen, deuten ebenfalls darauf , dass auch in den äußeren Strukturen gewaltig geschüttelt und gerüttelt wird, bis diese veraltete destruktive Systeme gänzlich zusammenbrechen, um den Platz für die neuen 5-dimensionalen Konstrukte des menschlichen Zusammenseins auf der Erde frei zu machen.

Der Quantensprung der Erde ist gesichert, meine Lieben! Egal wie stark und lange wir uns an den alten ausgedienten 3-dimensionalen Programmen festhalten mögen. Die Programme des Trennungsbewusstseins  gehören zu dem vergangenen Zyklus und haben bereits völlig ausgedient. Von daher hat es keinen Sinn, unsere Lebensenergie in die Vergangenheit zu investieren.  Es macht mehr Sinn, uns geistig wie mental auf das kommende Neue auszurichten und das zu manifestieren.

Wenn es soweit ist, und die Erde sich noch mehr schütteln und rütteln möchte, um sich weiterhin physisch auf die neue hohe kosmische Frequenz einzustimmen, dann tut sie es, ob es uns, ihren Bewohnern  passt oder nicht…  Denn das ist ihr Recht, sich selbst regelmäßig reinigen und entlasten zu dürfen. Bei diesen globalen Prozessen fahren die Magnetfelder der Erde samt ihrer alten Informationen vollständig runter, und das neue energetische Betriebssystem wird gestartet. Einem sensitiven Menschen kann es in der letzten Zeit nicht entgangen sein, dass die Erdmagnetfelder bereits stark am Abnehmen sind, mit steigender Tendenz…

Es ist die Tatsache, dass durch die immer intensiveren großräumigen tektonischen Vorgänge in der äußeren Erdhülle in mehreren Regionen des Planeten extreme Naturkatastrophen zu erwarten sind: Erdbeben, Überflutungen, Tsunamis, Vulkanausbrüche etc.  Unsere liebe Gaia ist zwar sehr bemüht, möglichst viel Land und Lebewesen zu verschonen, es ist aber durchaus nachvollziehbar, dass ein planetarer Quantensprung ganz „opferfrei“ nicht stattfinden kann.  Es werden  viele von uns gehen dürfen, die ohnehin über nicht genügend Energie- und Bewusstseinspotenzial verfügen, um den Planeten nach seinem Aufstieg weiterhin bewohnen zu können.

Wir Menschen bekommen seit Jahrzehnten mehrere großartige Chancen, unsere individuelle Energiefrequenz zu erhöhen und somit unsere ganzheitlichen inneren Systeme für den planetaren Aufstieg vorzubereiten. Nicht jeder Mensch ist aber fähig und bereit dazu, auf die 5-dimensionale Bewusstseinsebene zu wechseln, was ich bereits oben in diesem Text erwähnt habe. Einige Menschenseelen würden von daher ihr Erdendasein beenden müssen, wenn ihre Energiefelder mit der 5D-Schwingungen der Erde inkompatibel wären. Dafür bekommen sie aber wunderbare Möglichkeiten, ihre 3-dimensionalen Erfahrungen unter für sie bequemeren energetischen Bedingungen in anderen „Lokalitäten“ fortzusetzten.

Es ist alles gut wie es ist, meine Lieben! Und es wird immer besser! Richtet bitte Euren Fokus nicht darauf, was gehen mag, und nicht auf das Chaos im Außen!…  Wir können die Erde sehr gut unterstützen, indem wir uns selbst auf die Neue 5-dimensionale Ära vorbereiten und das manifestieren, was in der Neuen Ära kommen mag!  Denn das, was gehen soll, wird ohnehin bald verschwinden, ob wir es wollen oder nicht… Und die Stunde 0 wird auch sicher kommen… Es ist heute 1 vor 0… 

„…Das Erdbeben erreicht seinen Höhepunkt…  Wie der letzte schmerz- und kraftvolle Aufschrei einer gebärenden Frau, bevor ihr Kind sein Köpfchen zeigt…

Alle Höhlen der Erde, die von Sklaventreibern betrieben wurden, werden zugeschüttet.

Und dann kommt die Stille, und dann kommt die Leere… Und dann bleibt die Zeit stehen… Und die von der Geburt erschöpfte Mutter nimmt ihr Frischgeborenes auf den Arm und legt es auf ihr mit Liebe befülltes Herz.

Die Zeit der Geburt: 0..“ (aus meinem Beitrag vom 01.09.2016 „Die Neugeburt der Menschheit…“ https://das-neue-bewusstsein.com/2016/09/01/die-neugeburt-der-menschheit-fortsetzung-platons-hoehlengleichnisses/ ) 

 

Peace & Love

Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.