Atlantis. Die Geschichte wiederholt sich…

 

Meine Lieben,

wenn Ihr immer noch denkt, dass uns der Krieg „droht“… dann sollt Ihr es wissen, dass wir bereits im Krieg sind! Ich bin mir sicher, dass es mehrere Zeitgenossen gibt, die ganz bewusst ihr multidimensionales Sein (aus)leben und mich besser als andere folgen können. Viele von uns kämpfen bereits im Krieg auf einer anderen energetischen, höheren Bewusstseinsebene. Heute Nacht wurde ich „im Traum“ den Angriffen ausgesetzt, die sich genauso angefühlt haben, wie damals in Atlantis, als Höhepriesterinnen in den Krieg zogen… Damals haben wir es als die einzige Möglichkeit gesehen, dem Krieg ein Ende zu setzen, indem wir uns bereit erklärt haben, unsere Weiblichkeit für den Frieden  zu opfern. Es ging dabei weniger um eine bewusste Aufopferung, sondern um energetischen Ausgleich…  Die Priesterinnen hatten es weniger im Sinn, mit Waffen zu wedeln, sondern hatten es vor, mit ihrer weiblichen Diplomatie zu wirken… Wir spürten es aber intuitiv, dass die dunklen Mächte keine fairen Verhandlungen führen konnten… Das, was damals geschehen ist, fühlt sich für mich wie eine „weibliche Verführung“ an, die tatsächlich ihre Früchte für den Frieden brachte… Aber auch zu dem  Missbrauch, Vergewaltigung und Ermordung sämtlicher Priesterinnen führte. Diese traumatischen Erlebnisse waren so stark in ihrer Destruktivität an meiner Seelenessenz angehaftet, dass ich danach fast in jeder meinen Inkarnation als Frau  Missbrauch, Vergewaltigung und Mord erfuhr, und als Mann meine Erfahrungen machte, indem ich oft Frauen und Kinder (sexuell) missbrauchte und tötete. Ein Hamsterrad, der sich Jahrtausende von Jahren gedreht hat, ist mit meinem vollständigen Erwachen in diesem Leben stehen geblieben… Alle zwölf „missbrauchten“  atlantischen Priesterinnen von damals sind im Hier und Jetzt auf der Erde inkarniert. Meiste haben aber aus den niedrig frequenten Angst- und Schmerzenergien noch keinen Weg gefunden, obwohl sie hart an sich arbeiten. Es könnte etwas dauern, bis sie wieder aktiv sein und sich energetisch mit ihrer enormen  Kraft und unbegrenzten Weisheit für den Frieden auf der Erde einsetzen können.

Zurück zu Atlantis…  Nicht der Krieg gegen dunkle Kräfte zerstörte letztendlich die atlantische Zivilisation, sondern die Umstände, die in Atlantis nach dem Krieg herrschten. Das energetische Gleichgewicht zwischen männlichem und weiblichem konnte nicht vollständig wieder hergestellt werden, das fremde „Böse“ war zwar weg, aber hinterließ seine Keime auf dem atlantischen Mutterschiff…  Und es dauerte nicht lange, bis Atlanter sich selbst in den Abgrund gerissen haben…

Das ist nicht nur meine Wahrheit, meine Lieben… Das ist DIE Wahrheit, die viele von uns in dem Tiefsten ihrer Seelen tragen, ob bewusst oder noch nicht… Mehrere von uns haben damals in Atlantis gewirkt und heute auf die Erde ihre Erfahrungen mitgebracht. Nicht umsonst… Denn diese Erfahrungen von jedem Einzelnen sind im Hier und Jetzt sehr-sehr wichtig für die Neugeburt der Erde und die Neuausrichtung der Menschheit. 

Wenn die Illuminaten verschwinden, und das neue System auf der Erde herrscht, das zwar fairer, aber auch nicht ganz lücken- und mackellos für die Allgemeinheit sein wird, dann hoffe ich aus der Tiefe meines Herzens, dass wir nicht wieder unsere Fehler aus dem Atlantischen Reich wiederholen… Sondern jeder auf seine eigenen früheren Erfahrungen greifen kann und seinen Zeigefinger in voller Selbstverantwortung auf 180 Grad dreht, um den Weg zu dem Neuen Bewusstsein zu finden.

Das Neue Bewusstsein beginnt mit Dir!

In Licht und Liebe

Elena

 

4 thoughts on “Atlantis. Die Geschichte wiederholt sich…

  • Liebe Elena. Wir erwachen jeden Tag mehr. Dein Text zu Atlantis und all den Geschehnissen hat mich heute berührt. Ich gehörte zu den äußeren Kreis der Priesterinnen. Alles Liebe!

  • Romy F

    Hello liebe Elena! Dein Schreiben hat mich tief berührt, ich habe schon vorher gewusst, dass ich mit der Reinheit von atlantis einhergehe und ich eine hohepriesterin bin, aber dies hat mir mehr die Augen geöffnet und weiß jetzt, dass ich dies auch damals war und was wir da erlebt haben, so oft habe ich verfolgungsträume und mordträume, jetzt weiß ich das auch.. In meinem letzten Leben war ich Jim Jones, der Gründer von Jonestown, und eben da beging ich auch sehr viele Vergewaltigungen und den Mord an 909 Menschen .. Auch bei Kindern.. Mord, Sekten, Mystik, Heilung und Tod sind bei mir ein großes Thema.. Als ich deinen Text durchlas, rannten mir die Tränen so stark runter.. Und ich dachte mir, ich müsste dir unbedingt schreiben.. Vielleicht ist es ja unsere Bestimmung, uns wiederzufinden und gemeinsam den Frieden in diese Welt zu bringen..

  • Joëlle Terribilini

    Liebe Elena, vor einem Jahr hatte ich eine spirituelle Sitzung, in welcher mir gesagt wurde, ich wäre eine atlantische Priesterin gewesen. Dies habe ich irgendwie vergessen und diese Woche dieselbe Frau getroffen und beim Abschied hat sie mich daran erinnert… nun auf der Suche nach Informationen bin ich auf dich gestossen. Ist dies wirklich möglich?ich freue mich auf deine Antwort. Sei herzlich gegrüßt. Joëlle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.