ES REICHT! Wie weit darf die US-NATO-Kriegsmaschine noch gehen?!…

 

Gestern, am 14. April haben die Vereinigten Staaten mit Unterstützung ihrer britischen und französischen Vasallen militärische Angriffe gegen Syrien ausgeübt.  Nach Donald Trump sei diese Aktion „eine Vergeltung für den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Baschar al-Assad gegen das eigene Volk“…

FÜR WIE VERBLÖDET WERDEN WIR GEHALTEN ?!?!?!?…

Die USA inszeniert wieder mal einen inneren Konflikt in einem souveränen Land, das von keinem ihrer Lakaien politisch geführt wird, um sich in dieses Land militärisch als „Erlöser“ einzutreten und die ganze Welt daran glauben zu lassen, dass der frei erwählte Präsident des Landes hier „falsch am Platz“ und „aggressiv seinem eigenen Volk gegenüber“ wäre, und sie (die Amis) zu den „Lichtkräften“ angehören würden, die im Namen der Menschlichkeit und Gerechtigkeit zu kämpfen haben… Genau nach dem gleichen Muster wurden auch mal der Irak und Libyen angegriffen. Der wahre Grund für die militärische Einmischung der NATO in die Politik dieser Länder war das Wagnis ihrer Führer, den Petro-Dollar herauszufordern und sich damit unwillkürlich zu Feinden der US-Weltherrschaftspolitik zu machen.

Baschar al-Assad ist ebenfalls kein Kumpel von Trump & Co, sondern eher ein politischer Verbündeter Putins. Der russische Präsident hat bereits nach dem gefakten Giftgasangriff in Duma die Organisation für das Verbot chemischer Waffen beauftragt, ihre Experten nach Syrien zu schicken, um alle Umstände gründlich und objektiv zu untersuchen. Aber die USA haben es geweigert, auf die Ergebnisse der Untersuchung durch eine unparteiische Organisation zu warten, und den gestrigen Militärschlag auf verschiedene Ziele in Syrien ausgeübt. War es wirklich so dringend notwendig und warum?…

Was die westlichen Massenmedien zu dieser Thematik produzieren, ist für einen mental gesunden, reflektionsfähigen Menschen einfach unvorstellbar. Ja, die manipulativen Massenmedien gehören zu den stärksten mentalen Waffen der US-NATO-Kriegspolitik sowie des ganzen Sklavensystems, und wenn man es weiß, dann kann man sich gut vor diesen Waffen schützen, indem man sich einfach an keinen Massenmedien bedient…  Gerade, wenn man sich mit unterschiedlichen neutralen Alternativ-Medien auskennt,  weiß man es all zu gut, wie die westliche Lügenpresse und der Mainstream-Fernseher die Wahrheit verdrehen, um die verfälschte Meinung in der Bevölkerung zu konstruieren. 

„Du bist so verlogen, Herr Amerikaner! Wiederum bist du schamlos und dreist am Betrügen, in deiner Parallelwelt des alternativen Universums lebend. Aber warum brauchst du es überhaupt?… Warum musst du so primitiv lügen, dass du die Lagerhäuser mit Assads chemischen Waffen bombardiert hättest?… Wenn du chemische Waffen in einem Lagerhaus zerstört hättest, würdest du zwangsläufig Berge von Leichen in der Nachbarschaft und andere deutliche Spuren hinterlassen. Oder wurdest du einfach durch die Expertenkommission der Organisation für das Verbot chemischer Waffen in die Enge getrieben, die beinah an den Ort des angeblichen „chemischen Angriffs“ in Duma eingereist war? Nun, diese Experten werden noch erscheinen… Auch wenn ein paar Tage später als geplant…Sei es dir sicher…  Darüber hinaus hast du es im Prinzip bereits bewiesen, wie sicher amerikanische Raketenangriffe unter Bedingungen wären, unter denen keiner der NATO-Supermänner für einen Nonsens sterben will. Anders als die Syrer…Ja, du darfst dich entscheiden: dich deinem „Feind“ zu nähern, einen heftigen Verteidigungsschlag abzubekommen und danach all deinen Verluste zu zählen oder feige aus der Ferne zu schießen und dich darauf zu verlassen, dass Assads Flugabwehrwaffen versagen werden. Du bist dem Syrer an der Rüstung überlegen, Herr Amerikaner, du verfügst über mehr Marschflugkörper als Assad über Flugabwehrwaffen. Nun können wir [anm. Russen] ihm da im Notfall aushelfen…“(aus einer russischen Zeitung –  Link)

So wie es ausschaut, nehmen die Russen den militärischen Angriff auf Syrien als eine Herausforderung wahr. Es scheint hier für die USA um viel mehr zu gehen, als nur darum, Assad zu stürzen und einen US-Vasallen auf seinen Präsidentenpodest zu stellen. Aber es handelt sich in der US-NATO-Politik immer um viel mehr, als es auf dem ersten Blick zu erscheinen mag. Sicher steht es auch fest, dass es NIE darum tatsächlich geht, was uns in Nachrichten und Tageszeitungen präsentiert wird. 

Anfang März 2018 hat die Regierung des Irans den US-Dollar als Zahlungsmittel aus den Handelsgeschäften des Landes verbannt… Vor etwa drei Wochen hat China den US-Petro-Dollar angegriffen, indem sie damit begonnen hat, Rohöl-Termingeschäfte in dem Yuan anzubieten. Gleichzeitig wurde in China eine zweite Testphase des grenzübergreifenden Interbanken-Zahlungssystems CIPS eingeläutet, das der chinesischen Währung helfen soll, über Chinas Grenzen hinaus als Zahlungsmittel akzeptiert zu werden… (KennFM/Tagesdosis) 

Das bedeutet faktisch, dass die chinesische Landeswährung Yuan sowie der russische Rubel in der Zukunft einen breiten Raum im Außenhandel des Irans und im weiteren Verlauf auch der anderen Länder einnehmen werden. Da die China wie Russland in einer höheren Liga spielen, als Libyen und Irak, werden sie den USA nicht den Preis bezahlen müssen, den damals Saddam Hussein und Muammar Gaddafi dafür zahlten, dass sie dem Petro-Dollar kalte Schulter gezeigt hatten. Aber einem Krieg im Iran stehe nichts im Wege… Und dieser Krieg verspreche wieder mal den USA (vor allem ihren Energie- und Rüstungssektoren) hohe Gewinne, gleichzeitig müsste dadurch die China erhebliche Schaden erleiden, was den USA sehr viel Freude und Entlastung bereiten würde.

Und so funktioniert die Kriegsmaschinerie der NATO! „Wir holen uns, was wir wollen, egal was dafür zu tun ist“! Wenn sie mit Syrien fertig sind, ist der Iran dran…

… Wenn da nicht der Russe wäre… Der russische Bär ist zwar sehr friedlich, aber irgendwann zeigt er auch seine Zähne, wenn der letzte provozierende Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt… Und dann soll sich die Welt richtig warm anziehen!

Ich war nie ein großer Fan von Owes zorniger Stimme, aber mittlerweile kann ich seine Wut sehr gut nachvollziehen und selbst erspüren. Es ist nicht einfach unter Schwächlingen und Ignoranten zu leben…  Danke Owe 🙂 :

Peace & Love

Elena

Quellen: 

https://kenfm.de/tagesdosis-7-4-2018-china-und-die-usa-auf-kollisionskurs/

https://www.youtube.com/watch?v=iUp8ZAoeiio&index=2&list=LLN9F9YrI1lmoLIbX9AjmgQg&t=0s

http://tass.ru/politika/5125583

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.