Warum die Liebe so weh tun kann…

 

Viele von uns Menschen halten ihre emotionale, mentale und körperliche Abhängigkeit von dem Anderen für die wahre Liebe. Ja, es geht in jeder Liebesbeziehung auf der Erde darum, die bedingungslose  Seelenliebe im menschlichen Körper ausleben zu dürfen, aber es geht hier auch in erster Linie um die HEILUNG der eigenen verwundeten Seelenaspekte. Und an dieser Stelle tun wir uns in unserer Liebespartnerschaft gegenseitig weh, so lange, so heftig, bis einer von beiden oder alle beide die Notwendigkeit der Selbstheilung erkennen und bereit sind, sich mit ihren eigenen Schattenseiten, destruktiven inneren Programmen und der Befreiung ihrer eigenen inneren Kinder auseinanderzusetzten. Eine Liebesbeziehung kann nur dann ihre hohen Zwecke erfüllen, wenn beide Beteiligte es gelernt haben, jeder sich selbst zu schätzen und zu lieben. Dann hört die Liebe auf zu schmerzen. Ob diese Beziehung dann noch gelebt werden möchte oder nicht, spielt keine Rolle mehr. Wenn aber die beiden geheilten Liebenden weiterhin zusammen bleiben mögen, dann dürfen sie tatsächlich die höchste Liebesfrequenz auf der Erde erfahren: Reine, freie, bedingungslose Seelenliebe abseits jeglichen Schmerzen, Verstrickungen und Abhängigkeiten! Die WAHRE Liebe auf der Erde!

Zu diesem Thema wurde von Martin Uhlemann ein wundervolles Video veröffentlicht. So weise, so klar, wie er hier über Liebe spricht, kann nicht jeder Mann frei sprechen.  Danke lieber Martin!

 

Peace & Love

Elena

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.