Weihnachten – Dein Fest der (Selbst)Liebe!

 

Für viele von uns ist gerade der aktuelle Dezember energetisch der herausforderndste Monat des vergehenden Jahres. Ähnlich anstrengend hat sich auch Dezember 2016 angefühlt, ebenfalls von mehreren kraftvollen Portaltagen begleitet. Bereits im letzten Jahr hat es für mehrere von uns anders, etwas schwerer geweihnachtet, als in Jahren zuvor, und auch die momentanen Dezemberenergien können uns an letzten Tagen dieses Jahres kein schönes leichtes Fest der Liebe versprechen, vor allem nicht in uns gewohnten traditionellen Rahmen.

Ja, eine jede Familienfeier kann für Dich sehr schnell zu einem energetischen Desaster werden, wenn Du dich dafür entscheidest, die hochspirituelle Weihnachtszeit mit anderen zu verbringen, weil es sich so gehört, und nicht, weil Deine Seele sich auf das Zusammensein mit Deinen Mitmenschen freut.

Jeder von uns darf und soll sich selbst entscheiden, ob er die Weihnachtstage nach konditionierten Familientraditionen verbringen möchte, mit gleichgesinnten Freunden oder alleine, mit sich selbst im Frieden und seine  bedingungslose Selbstliebe schön pflegend oder an dieser noch arbeitend.

Ja, das stimmt, dass wir ALLE EINS sind, und es ist durchaus richtig, dass die Anmut, das Mitgefühl und die Liebe zu seinem Gegenüber die relevanten Bestandteile des eigenen Selbstes auf dem spirituellen Weg des Erwachens sind. Es gibt aber den wichtigsten Aspekt, ohne den all diese Bestandteile ganz schnell einen selbstzerstörerischen Charakter gewinnen: die BEDINGUNGSLOSE SELBSTLIEBE!

Ohne Liebe zu Deinem wahren Selbst kann Deine Anmut schnell zur Demut werden, Dein Mitgefühl zu Deinem Gegenüber wird zum niederfrequenten Mitleid, und die Liebe zu dem Anderen droht sich als Deine totale Abhängigkeit von ihm zu entpuppen… Deswegen ist Dein Weg zu der Selbstliebe die allererste Etappe zu Deiner spirituellen und persönlichen Meisterschaft auf der Erde.

Wenn Du in Deiner Selbstliebe bist, dann stehst Du bedingungslos zu Dir selbst, zu Deinen inneren Impulsen und Überzeugungen. Wenn Du dich selbst liebst, dann sehnst Du nach nichts und niemandem im Außen und bist lieber allein, als in für Dich negativ anfühlenden Situationen oder unter den Menschen, die Deinem Selbst keine bedingungslose Wertschätzung erweisen und in ihren Ego-Erwartungen dich gegenüber agieren. Wenn Du in Deiner Selbstliebe bist, dann genügst Du dir selbst vollkommen!

Wenn jeder von Deinen Mitmenschen zu seiner eigenen Selbstliebe findet, dann kann die wahre bedingungslose Liebe im Außen unbehindert fließen und am Weihnachten schön gefeiert werden. Dann sind alle in der gleichen Energiefrequenz,  und es ist jedem einzelnen völlig egal, wie viele Plätzchensorten und ob Fisch, Würstchen oder Truthahn auf dem Festtisch stehen. Es ist dann auch unwichtig, was in den Geschenkekisten steckt… Denn jedem Feiernden ist dann wohl bewusst, dass die umgebrachten Tiere kein Festessen ausmachen dürfen, dass die wertvollsten Geschenke und Schätze nicht unter einem geschmückten Tannenbaum zu finden sind, und dass die Tannenbäume in einen Wald und nicht in ein Wohnzimmer gehören.

Nur der Mensch, der die Wahrheit über sich selbst akzeptiert und sich selbst liebt, ist fähig zu bedingungsloser Liebe zu dem Anderen und  ALLEM WAS IST. Es ist ihm dann bewusst, dass Tiere, Pflanzen, Bäume…  genauso wie er selbst die wertvollen Teile der göttlichen Schöpfung auf der Erde sind und ein Recht auf ihre unversehrbaren Existenzen besitzen, das Recht, dass man ihnen nicht nehmen darf, gerade zum Weihnachten, zu dem Fest der Liebe… Liebe, die uns Jesus durch sein Sein auf der Erde gezeigt und gelehrt hat.

Vergesse bitte nicht, mein lieber Mensch, WARUM das Weihnachten gefeiert wird!

Ich wünsche Dir ein wunderschönes  Fest der Liebe, egal, wie Du es für dich gestalten magst!

Peace & Love

Elena

P.S. Zu diesem Text wie auch zu dem vorherigen Beitrag wurde ich von meinen Klienten und ihren aktuellen Themen geführt. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen gerade jetzt, kurz vor dem Weihnachten,  in ihren sozialen Beziehungen Bilanz ziehen… Manche kommen mit dem Begriff der Selbstliebe nicht klar und haften sich an die konditionierten Glaubenssätze, reine Selbstliebe mit dem Narzissmus und Egoismus verwechselnd. Das sind zwei Gegenpole, meine Lieben!  „Liebe Deinen Nächsten, wie Du dich SELBST LIEBST“ – Jesus´ Worte…  

Ich wünsche Euch vom Herzen frohes gesegnetes Weihnachten, meine lieben bewussten Freunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.