Seid gewappnet für den bevorstehenden Wandel!

 

Die Energien werden immer stärker, meine Lieben. Es fühlt sich so an, als ob wir in dem letzten Monat des Jahres von enormen universalen Kräften noch intensiver dazu  bewegt  werden, die alten Lasten in dem zum Ende kommenden Jahr zurückzulassen und uns auf das Neue und das momentan ziemlich Ungewisse auszurichten. Einfach ist es nach wie vor nicht, im Gegenteil…Mit so vielen Portaltagen und einer Menge von herausfordernden astrologischen Konstellationen, die uns alle im Dezember und auch darüber hinaus begleiten,  kann uns schnell die Leichtigkeit und Lebensfreude genommen werden, wenn wir immer noch hartnäckig an dem Alten festklammern und bis jetzt zu der eigenen inneren Mitte nicht gefunden haben…  Es ist momentan noch wichtiger als zuvor öfters in die Stille zu gehen, bewusst mehr Zeit mit sich selbst zu verbringen und die innere göttliche Kraft zu tanken, denn diese werden wir demnächst gut gebrauchen können.

Meine Aufmerksamkeit wurde unwillkürlich auf einige wichtigen astrologischen Aspekte gelenkt, wobei ich mich nur selten an Informationen aus dem Bereich Astrologie bediene, zu denen ich zwar  einen guten inneren Zugang habe, nicht aber meine Aufgabe darin erkenne, mich mit dem Astrowissen aktiv zu befassen.  Nun bin ich vor einer Weile dazu innerlich durch ein starkes Deja-vu-Empfinden geleitet worden.  Als ich mich bewusst auf die kollektive Energiefrequenz im Dezember ausgerichtet habe,  kam es mir so vor, als ob ich einen starken Aspekt dieser Energie in meiner gegenwärtigen Inkarnation bereits erfahren habe.  Und siehe da! Der Saturn wandert am 20. Dezember 2017 für die nächsten drei Jahre in Steinbock, was er auch vor ca. 30 Jahren getan hat und eine extreme Welle von radikalen Veränderungen im sozialen und politischen Bereich verursacht hat. Viele von uns, vor allem die damals in Deutschland und Russland anwesenden, haben diesen globalen Wandel, der das Leben von jedem einzelnen mehr oder weniger auf dem Kopf gestellt hat, erleben dürfen. Damals, Ende 1988 bis Anfang 1991 kündigte Saturn eine neue Epoche an. Die Wiedervereinigung Deutschlands, der Fall der Berliner Mauer, die extremen Veränderungen in der damaligen Sowjetunion und ihr endgültiger Zerfall…  Das letztere habe ich als Teenager live erfahren dürfen, samt radikalen politischen System-Umbrüchen,  totaler Finanzkrise und all den emotionalen, mentalen und sozialen Veränderungsprozessen, die auf Micro- wie Makroebene des menschlichen Seins stattgefunden haben…

Ihr, meine lieben gebürtigen Deutschen, habt diesen Wandel aus einer anderen Perspektive erlebt, Eure eigenen persönlichen Erfahrungen im damaligen Deutschen Land gemacht und diese in Eurem mental-emotionalen Körper gespeichert…  

Die Auswirkungen des letzten Transits des Saturns durch Steinbock sind bis heute deutlich zu erkennen und zu spüren. Das wiedervereinigte Deutschland verlor durch die EU- und NATO-Politik  an ihrer Authentizität und ihrer ökonomischen wie nationalen Stärke. Auch Russland erlitt durch den Zerfall der Sowjetunion enorme Verluste, die auch durch den Zusammenschluss von elf der fünfzehn ehemaligen Republiken in die GUS nicht abzudecken sind.

Es ist kein Zufall, dass gerade die zwei so starken Nationen durch die radikalen Veränderungen in der Periode des Saturn-Wandels durch Steinbock so geschwächt wurden.  Damals, vor 30 Jahren war nur ganz wenigen von uns Menschen die Ausmaß der Manipulation auf der Erde bewusst. Und gerade unser kollektives  schlafendes Bewusstsein führte zu dementsprechenden Auswirkungen des Saturns in seinem eigenen Zeichen auf unserem Planeten. Wir ließen die Möchtegernherrscher alles mit uns machen, was denen durch ihre unmenschlichen Köpfe schwebte… Und ernteten als Folge das, was wir in unserer kollektiven Lethargie unwillkürlich gesät hatten…

Heute scheint die Lage ganz anders zu sein:  Viele von uns sind mittlerweile aus ihrem Schnewittchenschlaf erwacht und dehnen sich exponentiell  in ihrem Bewusstsein weiter aus. Wir sehen unsere innere wie äußere Welt klarer und sind fähig darüber zu reflektieren, was in uns selbst und um uns herum geschieht.  Und wir erkennen unser enormes Potenzial und unsere innere (Heil)Stärke!

Die Menschen bekommen wieder mal von Saturn eine hervorragende Chance,  ihr mittlerweile erwachtes Bewusstsein und kraftvolle göttliche Energien zu nutzen, um die bevorstehenden Veränderungen selbst zu beeinflussen, zum Wohle von ALLEM WAS IST.  

Der Saturn wird manchmal als ein „Übeltäter“ bezeichnet. Es kommt evtl. von daher, dass er ziemlich streng und konsequent am Wirken ist.  Er steht für die festen Strukturen, für die Verlässlichkeit und Stabilität, aber auch für alles Begrenzende und fordert den Einzelnen wie auch das Kollektiv energetisch dazu, die notwendigen  Grenzen zu ziehen.  Im Grunde genommen ist Saturn gar kein „Übeltäter“, sondern wie ein Prüfer, der unparteilich und unbestechlich den Stand der Lebenssysteme dokumentiert. Außerdem wird Saturn oft als Karma-Planet bezeichnet, der uns Menschen mit den Folgen unseres eigenen Handels oder Nichthandels konfrontiert und  damit wie ein Maßstab für unsere Bereitschaft ist, die Verantwortung für uns selbst und unsere Umwelt zu übernehmen und diese in Würde zu tragen, ohne unsere persönlichen Ego-Bedürfnisse vorzuziehen und vor den eigenen Ängsten und Unsicherheiten zu kapitulieren.

Der Steinbock als Sternzeichen wird hauptsächlich von Energie des Saturns getragen und symbolisiert ebenfalls das System, unabhängig davon, ob es um ein inneres oder äußeres System handelt. Er symbolisiert auch das Patriarchat, und es ist sehr heraustragend, dass sich seit 8. November 2017 bis August 2018 ausgerechnet auch Lilith im Steinbock befindet, denn Lilith trägt in sich ja kraftvolle, authentische, instinktive weibliche Energie und lässt sich auf gar keinen Fall in ein System reinpressen.  Wir haben durch Lilith im Steinbock mit einer enormen Kraft zu tun, die man nicht dominieren kann, unabhängig davon, ob es um die innere, eventuell noch verborgene Kraft eines Selbstes handelt oder den gegenseitigen Pol der herrschenden sozial-politischen Strukturen im Außen.

Und zum guten Letzt wandert bereits seit 2009 auch der „geistige“ Planet Pluto durch den Steinbock  und  verbleibt hier bis 2023. Auch dem Pluto werden oft die Eigenschaften eines „Übeltäters“ zugeschrieben, denn seine zu geistiger Erneuerung und Transformation auffordernde Energie kann auch ziemlich zerstörerisch wirken, wenn man nicht imstande ist, diese Energie konstruktiv zu nutzen.  Pluto heilt sozusagen unter starken Schmerzen, und hier ist es die innere Ausrichtung auf die eigene Heilung wichtig und nicht die Fokussierung auf die notwendigen Schmerzen, durch die man diese Heilung erfährt.  

Generell  symbolisiert Pluto der geistige Wille, die Kern- und Motivationskraft. Im Steinbock befindend, kann er nicht zulassen, dass an alten Strukturen und Konstrukten festgehalten wird, ohne dass die Gefahr eines totalen Zusammenbruchs besteht. Und auch hier gilt es: wie innen so auch außen, meine Lieben!

Gleichzeitig die drei „Übeltäter“ im Zeichen des Systems und diese für die nächsten Monate und gar Jahre!  Es kommt also demnächst einiges auf uns zu, und das kann ich auch ohne astrologische Erkenntnisse gut erspüren, meine Lieben. Seid bitte gut energetisch gewappnet! Es ist wichtig, dass jeder von uns zu seiner eigenen inneren Klarheit findet, denn die  vollkommene geistige Klarheit lässt uns kontinuierlich in unserer energetischen, emotionalen und mentalen Stärke sein und wirken.  Sie dient unserer Seele wie ein Schutzschild,  in jeder Lebenslage, unabhängig davon, worum es geht…

Ja, die Zukunft des Planeten  ist von der soziopathisch veranlagten „Weltelite“ geschrieben, derer Mitglieder allein schon genetisch dazu nicht fähig sind, ihre Untaten einzustellen und das Handtuch zu werfen, auch wenn ihnen ihre kommende Niederlage bereits bewusst wäre. Sie werden weiterhin ihre destruktive Macht einsetzen, um die Welt beherrschen zu können oder einfach zu zerstören.  Es wird demnächst noch dreister getrickst und manipuliert…  Das kann man aber der „Elite“ nicht übel nehmen, denn sie ist ja auf dem Planeten dafür da, um ihre Aufgaben „korrekt“ zu erledigen, egal wie wir Erdenmenschen darüber werten…

Auf dieser Stelle ist es wichtig zu verstehen, meine Lieben, dass es unsere eigenen Schuld,- Mangel- und Angstprogramme sind, die dafür sorgen, dass  Soziopathen über uns herrschen können und dürfen. Und es gibt nur eine Kraft, die die zerstörerische dunkle Energie auflösen kann: die Kraft der LIEBE!  Nicht die Möchtegernweltherrscher, sondern WIR bestimmen darüber, wohin wir uns selbst in der kommenden Zeit treiben lassen! Wenn jeder von uns den Weg zu der eigenen Liebe findet, dann ist die ganze Menschheit aus der Dunkelheit befreit. Und der Weg zu der eigenen Liebe  kann nur durch die Auflösung der dunklen energetischen Konstrukte in einem Selbst  geebnet werden.

Nutzt die Dezember-Energie, liebe Freunde, um euch den Weg zu der bedingungslosen Selbstliebe und dadurch zu der Liebe zu ALLEM WAS IST frei zu machen.  Der heutige kraftvolle Vollmond hilft euch bei der eigenen Befreiung von (ur)alten irdischen wie energetischen Lasten. Richtet euch auf das Neue aus! Beschäftigt euch nicht mit destruktiven Informationen im Außen, denn jegliche negativen Empfindungen in Bezug auf sozial-politische Lage in dem eigenen Land sowie auf dem Planeten verstärkt die zerstörerische Kraft der dunklen Mächte. Es ist nicht einfach, aber es ist der einzige Weg, den bevorstehenden Wandel im Außen friedlicher und schmerzfreier zu gestalten. Ja, wie innen, so auch außen!

Peace & Love

Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.