BEWUSST BEGLEITEN… Kinder der Neuen Zeit

 

Meine Lieben,

vor kurzem habe ich mir zusammen mit meinen Kids die etwas älteren Videos aus den Zeiten angeschaut, als meine Kinder noch klein waren.  Es kam ein Film, der zu einem Weihnachten vor ca. 5 Jahren gedreht wurde… Wir Erwachsene haben es damals so organisiert, dass  die Kinder (damals 2,5 und 4)  ihren Glauben an dem Weihnachtsmann weiter behalten durften… Und so gab es  eine Klingel an der Tür, laute Schritte, eine tiefe Stimme und die von dem 2. Stock die Treppe runter rennenden Kinder, die leider den Weihnachtmann selbst verpasst haben, weil er es sehr eilig hatte…, aber die Geschenke wurden schön unter dem Tannenbaum gelassen… Diese unbeschreibliche Freude, die meine Kinder an diesem Heiligabend erfühlt haben, konnte man als Zuschauer des Videos sehr gut wahrnehmen. In dem Raum herrschte eine hochfrequente Energie, allein schon durch die Kinderfreude erzeugt…

Als mein Sohn, mittlerweile 9 Jahre alt, sich diesen Film ansah, wurde er etwas traurig und sagte zu seiner Schwester:  „Da waren wir noch gutgläubig“ …  Er hat es wortwörtlich so gesagt: „gutgläubig“… nicht dumm, naiv oder kindisch… GUT-GLÄUBIG!  Ich verzichte mich bewusst darauf, in diesem Text die gängige Bedeutung des Begriffes „Gutgläubigkeit“ anzuwenden, denn diese Bedeutung trägt für mich eine starke urteilende Note.  Wenn ich an etwas Gute glaube, bin ich deswegen weder naiv noch geistig beschränkt.  Wenn ein Kind „gutgläubig“ ist, findet man es noch „putzig“, bei einem Erwachsenen dagegen wird die Gutgläubigkeit zu Charakterdefiziten eingeordnet. Warum? Muss die Gutgläubigkeit gehen, weil es sich nicht mehr zu dem Leben gehört, wenn ein Kind größer wird? Was trägt dazu, dass unsere Kinder ihren Glauben an das Gute verlieren?..

Ich glaube die Antwort zu kennen, meine Lieben… Wir Erwachsene haben längst unsere GUT-Gläubigkeit verloren und glauben stattdessen fest daran, dass die Realität, die wir uns selbst erschaffen, diese  „ungerechte“, „unsichere“, leistungsabhängige  Realität  allgemeingültig ist… Wir meinen es nur gut, wenn wir es versuchen, unsere Kinder von der „bösen Welt“ zu schützen und auf das „harte“ Leben vorzubereiten… Aber tatsächlich erreichen wir das Gegenteil: wir nehmen den Kinder die Hoffnung weg! (Für mich trägt das Wort GUTGLÄUBIGKEIT die gleiche energetische  Information wie das Wort HOFFNUNG). Wir nehmen den Kindern ALLES weg, was sie dafür benötigen, um ihre Schöpferrollen anzunehmen…  Wir nehmen uns das Recht, unsere Kinder in die eigene minderwertige Realität hereinzupressen und sind oft sogar der Überzeugung, dass wir dadurch unsere Kids gut auf den Lebensweg vorbereiten… Wir glauben daran, dass wir den Schlüssel zu der unverfälschten universellen Wahrheit besitzen, und machen als Eltern mit diesem Schlüssel unseren Nachfolgen die Türen zu dem angeblich „wahren“ Wissen auf… Was viele von uns nicht ahnen,  dass hinter diesen Türen die manipulierte Wahrheit des Sklavensystems auf unsere Kinder wartet… Ja, wir Eltern meinen es ja immer gut mit unseren Kindern…. Wir kümmern uns um sie, wir klären sie auf, wir machen ALLE unser Bestes!… Wir lesen unseren Kindern Märchen vor, um sie „pädagogisch korrekt“ zu (er)ziehen, dabei merken wir es nicht, das wir sie lediglich darauf konditionieren, das „Gute“ von dem „Bösen“ zu unterscheiden, zu urteilen, Ängste zu haben… und damit ziehen wir diese lichtvolle Wesen in die Dualitätsillusion, die wir selbst in unserer selbsterschaffenen „Realität“ leben. Ja, unsere Kinder  haben Recht  die Wahrheit zu erfahren! Aber welche Wahrheit predigen wir ihnen?… Dass es den Weihnachtsmann nicht gibt?… Dass er von einem Illuminaten-Konzern erfunden wurde?… Dass diese Konzerne die anderen Kinder verhungern und verdursten lassen?… Dass deswegen in unsere Einkaufstasche keine Milka-Schokolade, Mövenpick-Eis, Smarties etc.  reinkommen?…  Oder WELCHE Wahrheit erfahren Eure Kinder, liebe Eltern?…  Dass sie gut in der Schule lernen müssen, um später gescheites Geld zu verdienen?… Dass das, was sie nicht hören, sehen, anfassen, schmecken und abtasten können, ein Hirngespinst ist?…  Dass sie den Nächsten lieben müssen, und ihre natürliche Selbstliebe dem Egoismus gleich ist?… Dass es angebracht ist, in der Kirche vor dem Pfarrer zu knien?… Dass die nächste Impfungsspritze ihre Gesundheit stärkt?…  Ja, wir geben lediglich nur das weiter, was wir geben können, meine Lieben, und das hat mit der WAHRHEIT kaum zu tun, sondern mit der eigenen Interpretation des „ordentlichen“ menschlichen Seins…

Dabei tragen unsere Kinder ALLES in sich, was sie für ihr Leben benötigen! Sie werden als weise licht- und liebevolle Wesen geboren, und unsere Aufgabe als Eltern ist, sie auf ihren hoffnungsvollen Wegen zu begleiten, zu schützen und von ihnen zu lernen… Ja, richtig, LERNEN… Wir von den Kids, nicht umgekehrt… Wir haben bereits alles auf der Erde vermasselt, was zu vermasseln war…  Jetzt sind sie dran! Mit ihrer Liebe, ihrem Licht und ihrer Weisheit! Es langt schon, wenn wir als Eltern öfters in Selbstreflektion gehen, unsere Ängste heilen und unseren Herzen Vertrauen schenken…  Denn innerlich wissen wir, was unseren Kindern gut tut, um glücklich zu sein.  Nur der Weg zu dem Inneren des Selbstes ist bei vielen Erwachsenen noch nicht geebnet…

Als ich 3-4 Jahre alt war, hatte ich meine  in anderen kosmischen Dichten inkarnierten Seelenanteile als fremde Wesenheiten wahrgenommen. Sie waren für mich genauso real, wie die Menschen und Tiere  in meinem irdischen Umfeld. Ein von meinen „Phantasiefreunden“ hat mich mal gefragt: „Wie können die Erdenmenschen bewusst einander schaden?… Ist es euch nicht klar, dass das, was ihr dem anderen antut, tut ihr euch selbst an?!“  Ich konnte ihm keine Antwort geben, da diese Frage stellte ich mir damals selbst…  

Wenn Euer Kind euch solche Frage stellt, liebe Erwachsene, kennt ihr die Antwort?…  Die ist bereits da… in der Tiefe Eures BEWUSSTSEINs…  Findet bitte den Weg dahin, für Euch selbst und Eure Kinder!

Peace & Love

Elena

Ich danke herzlich das Spiritscape-Team für die Lesungen meiner Texte! 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.