Spiritualität vs. Verschwörungstheorie… Die goldene Mitte

 

Meine Lieben,

manchmal lese ich Eure Kommentare zu unterschiedlichen aktuellen, oft sehr spannenden und äußerst informativen Beiträgen und höre nicht auf, mich zu staunen… über Intoleranz einiger durchaus bewussten Zeitgenossen den Meinungen anderer Menschen gegenüber, wenn diese keine Resonanz in dem eigenen subjektiven Weltbild erzeugen. Ich möchte von daher einiges mit Euch klären, liebe Menschen… Es ist für uns alle wichtig zu verstehen, dass diejenigen von uns im Hier und Jetzt auf der Erde, die ein hohes geistiges und mentales Potenzial aufweisen (so genannte „reife“, „uralte“ weise Seelen oder Sternensaaten), meist ihre Aufgaben zu erfüllen haben, die mit der Neugeburt der Erde und der Menschheit verknüpft sind. Es gibt auch andere, „junge“ „unreife“ Seelen, die ebenfalls ihre Aufgaben auf die Erde mitgebracht haben, aber weniger im kollektiven sondern eher im individuellen Lernbereich… Und das macht ihren Aufenthalt auf dem Planeten nicht weniger bedeutend, auch wenn sie aus der Perspektive eines erwachten Außenstehenden nicht fähig sind, über ihre „trügerische Existenz“ zu reflektieren… Ich lasse diese Seelen, die sich noch am Anfang ihrer Erfahrungsreise auf der Erde befinden, außen vor, denn mir geht es hier eher um die Meinungskriege unter den BEWUSSTEN Menschen. 

Es gibt oft die rein spirituellen Menschenwesen, die viel energetisch und in Bereichen Transformation und Heilung wirken, bewusst ihre Multidimensionalität (aus)leben, auf Astralreisen viel arbeiten und ihr Wissen erwerben. Sie pflegen Kontakte zu den Naturwesen, Drachen, Einhörner und/oder zu den Engeln und anderen Lichtwesenheiten und/oder zu ihren Seelengeschwistern von anderen menschenähnlichen Zivilisationen… Manche von den Spirituellen gehören zu dem Rat der Galaktischen Föderation und kommen somit auf unterschiedliche bedeutende Infos in Bezug auf die Erde und die irdischen Prozesse… Sie sehen und fühlen die Wahrheit in Bezug auf das, was auf /in der Erde und mit der Menschheit geschieht, und das aus einem besonderen, sensitiven energetischen Blickwinkel, und wirken dementsprechend leise, heilend in ihrer reinen göttlichen Liebe und aus ihrem hellen Licht heraus…

Andererseits gibt es durchaus erwachte Menschen, die sehr gut geerdet und von daher ziemlich bodenständig sind. Ihre Seelen sind ebenfalls meist nachts astral unterwegs, werden auch unbewusst auf ihrer Astralreisen geschult und kommen unter anderem auch dadurch zu den notwendigen Infos, die diese Menschen für ihr Wirken auf der Erde benötigen… Nun ist es denen nicht oder kaum bewusst…  Sie haben davon quasi keine Ahnung… Das sind die bewussten Erdenmenschen, die nach der unverfälschten Wahrheit suchen und oft als „Verschwörungstheoretiker“ abgestempelt werden, da ihre Wahrheit nicht der „gewöhnlichen“ Wahrheit entspricht, auf die wir Menschen von dem manipulativen System konditioniert sind.  Die Verschwörungstheoretiker entdecken überall in dem Weltsystem schwarze Löcher. Sie vertreten ihre Wahrheit in (geo)politischen, religiösen, pädagogischen, medizinischen und anderen Systembereichen und treten in ihrer vollen menschlichen Präsenz mutig, laut und manchmal nicht ohne Wut und Zorn für die strukturellen Veränderungen auf der Erde auf.

Meinen Beobachtungen und Erfahrungen nach gibt es ganz wenige Bewussten, die in ihrem Wirken beides in sich verkörpern – Spiritualität und Bodenständigkeit. Auch hier zeichnet sich die irdische Dualität ab: Männliches vs. Weibliches, Verstand vs. Seele, Außen vs. Innen, Erde vs. Himmel… Bis ich in mir vollständig den männlichen Aspekt meiner Seele integriert habe, bin ich auch in meiner weiblichen Sensitivität ausschließlich auf meinem treuen Einhorn schwebend durch die Unendlichkeit des Universums unterwegs gewesen… Und seit einer Weile ist auch die andere, männliche, bodenständige, „verschwöhrungstheoretische“ Vernunftseite in mir erwacht… Und DAS macht mich vollständig in meinem Fühlen, Denken und Wirken auf der Erde! Ich bin zu einer „spirituellen Verschwöhrungstheoretikerin“ und somit zur unabhängigen Vertreterin der beiden irdischen Polaritäten auf der siebten Bewusstseinsebene geworden… Das wäre DIE Lösung für uns ALLE, meine Lieben, wenn jeder alle Aspekte seines Selbst leben könnte/dürfte…

Aber es ist leider nicht so und von daher stecken wir so oft in den total unnötigen Meinungsauseinandersetzungen, liebe Freunde. Diese Meinungsverschiedenheiten zwischen den Spirituellen und den Verschwörungstheoretikern basieren darauf, dass die eigene  Perspektive sehr oft als die einzig wahre Alternative betrachtet wird. Es wird zwar gerne von allen Seiten gepredigt, dass der eigene Fokus auf sich selbst gerichtet werden soll und das Aufräumen in einem selbst zuerst stattfinden soll, aber nicht immer wird es von einem Prediger selbst das nach Außen Gepredigte gelebt…

Dabei vertreten oft die Spirituellen die Meinung, dass die lauten, zornigen, bodenständigen Wahrheitsvertreter durch ihr auf das Negative wie Armut, Kriege, Medienlüge, Terror etc. bezogenes Denken, Fühlen und Handeln das niedrigschwingende kollektive Energiefeld unterstützen oder gar selbst erzeugen… 

Und die Gut-Geerdeten können aus ihrer eigenen Perspektive die heilende energetische Wirkung der Spirituellen nicht nachvollziehen und glauben eher daran, dass die Sensitiven in ihrer Passivhaltung lediglich in ihren dunklen Kämmerchen am Rummeditieren sind oder auf ihren Flugdrachen in der zwölften Dimension geile Runden abdrehen, um sich bloß damit nicht beschäftigen zu müssen, dass in Syrien die Städte bombardiert werden…  

Und schon haben wir den Salat, liebe Menschen! Man diskutiert Tag und Nacht darüber, ob der lange Rüssel oder der kurze Schwanz einen Elefanten ausmachen, weil die Einen das Tier von vorne erblicken und die Anderen ihren Blick auf den Elefantenhintern werfen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass man vor einem Elefanten steht, oder, liebe Menschen? Aber erst wenn wir uns ALLE  über das Tier erheben und es von allen Seiten inspizieren können, werden wir gleichzeitig einen ganzen Elefanten erkennen… Wir würden ihn aber dann auf unterschiedlichen Muttersprachen benennen… Auch über die Größe des Tieres wären wir nicht einig:  der Elefant wäre für einen Kleinwüchsigen riesig, für den anderen Menschen einfach groß, und für einen Drachenreiter, der sich in der zwölften Erdendimension einen Flugdrachen als Haustier gönnt, wäre ein Elefant eher ein klitzekleines Wesen…

Wir werden nie gleich denken, fühlen und handeln, liebe Menschen, egal auf welcher Bewusstseinsstufe wir uns gerade befinden… Dafür sind wir zu individuell und jeder auf seine Art und Weise etwas ganz besonderes! Und DAS macht jeden von uns aus!

Wichtig ist es zu erkennen, dass wir ALLE jetzt auf der Erde eine göttliche Mission zu erfüllen haben: die GAIA zu heilen und zu reinigen und die Neugeburt der Menschheit vorzubereiten, einzuleiten und durchzuführen… Wie die durchaus liebevollen, aber auch bodenständigen und kompetenten Hebammen, denen eine Frau ihr eigenes Leben und das ihres noch ungeborenen Kindes anvertraut. Und welche Frau würde sich die Hebammen wünschen, die miteinander stets uneinig sind, hm..?   

Somit haben wir ja ALLE das gleiche Ziel, meine lieben spirituellen und verschwörungstheoretischen Freunde! Lasst uns zusammenhalten und uns von den Einblicken der anderen zu bereichern, die für uns selbst noch in Verborgenheit liegen!

In Licht und Liebe

Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.