Dein Weg zu dem Reichtumsbewusstsein

 

Meine Lieben,

meiner Erfahrung nach gibt es zwei Themen, die uns Menschen sehr schnell aus unserer Mitte und somit aus dem inneren Frieden katapultieren können:  die unglückliche Liebe im Außen und die Finanzen. Über die Liebe und die Beziehungen zu den anderen wie auch zu sich selbst habe ich schon einige Texte veröffentlicht, auch über das Finanzielle habe ich mich in einigen meinen Beiträgen geäußert, aber mein Blick war dabei lediglich auf die idealistischen und materialistischen Werte des Geldes in unserem System gerichtet…  Es gibt auch andere Werte von dem, was wir als Finanzen bezeichnen, und das sind die Werte, die mit unserem inneren menschlichen Selbstwert und unserem Bewusstsein verknüpft sind.

Es ist leider immer noch so, auch bei durchaus bewussten Menschen, dass wenn es ums Geld geht, wird unser Leben oft von Ängsten, Sorgen und destruktiven Glaubenssätzen gesteuert. Und es ist dabei irrelevant, ob wir kaum, genug, kein, zu viel oder zu wenig Geld „besitzen“, denn es ist ja immer unsere eigenen subjektiven Einschätzungen, ob wir uns selbst als reich, mittelständig, arm oder verschuldet bezeichnen. Relevant ist hier die Tatsache, dass wir dabei in unserem finanziellen Denken, Fühlen und Handeln nicht frei sind. Wenn wir zu viel Geld haben, dann sorgen wir uns um dieses Geld, gerade jetzt in unserer Zeit, weil es nicht mehr fraglich ist, ob ein globaler Finanzcrash  passiert, sondern es nur um Frage der Zeit geht, ob dieser Zusammenbruch morgen oder in ein paar Monate alle Banken schließen lässt. Wir sorgen uns aber auch, wenn wir kein Geld oder zu wenig Geld und zu viel „Schulden“ haben… Geld bereitet meisten von uns IMMER Sorgen! Warum ist es so, liebe Menschen?

DAS, was wir im Außen erleben, besitzen oder vermissen, unabhängig davon in welchem Bereich unseres Seins, wirkt nur bedingt und nur temporär auf unser inneres Empfinden. Ein „Schuldner“, der plötzlich im Lotto gewonnen und seine „Schulden“ bei der Bank vollständig abbezahlt hat, hat sich zwar von seinen finanziellen Schulden befreit, aber die Ursache für diese Schulden ist noch energetisch vorhanden. Also wenn dieser Mensch innerlich nicht reflektiert, die Ursachen nicht erkennt (und Konsum an sich zähle ich hier zu keinen Ursachen, sondern ebenfalls zu den Folgen) und seine inneren Lebenseinstellungen dementsprechend nicht ändert, dann bleibt er in seiner Schuldner-Energie stecken. Und der Mangel kommt nach dem kosmischen Resonanzgesetz wieder zurück, garantiert! Und schon dreht man sich wieder in dem gleichen Kreis… Und wisst Ihr, liebe Menschen, was hauptsächlich einen Menschen zu einem „Schuldner“ macht? Seine inneren, sich mit eigenen destruktiven Glaubenssätzen verknüpften Einstellungen und sein Bewusstsein! SCHULD ist ein niedrig schwingendes Gefühl… Wenn man sich stets schuldig fühlt, dann ist man in Angstenergien gefangen,  dann denkt und handelt man dementsprechend weniger aus der hochfrequenten Liebe, sondern aus seinen niederschwingenden Ängsten heraus. Die menschlichen Schuldgefühle und Ängste werden zusätzlich von dem System unterstützt und schamlos ausgenutzt, um uns besser gefangen zu halten, zu kontrollieren und zu manipulieren, liebe Menschen! Wir werden dazu animiert, mehr Schulden zu machen, um mehr Ängste zu entwickeln, diese Schulden nicht bezahlen zu können… Und wir lassen es unwillkürlich oder auch durchaus wissend  zu… Also auch hier ist es unser freier Wille, der uns in die Schuldnerfalle führt, liebe Menschen! Und schon dreht sich der Hamsterrad aus Sorgen und Ängsten…

Ihr kennt bestimmt Menschen, die wie „von der Pest verfolgt werden“. Sie haben viele Schulden, kämpfen sich durch ihr Leben mit mehreren schlecht bezahlten Jobs, sind sehr sparsam, gönnen sich nichts, was ihnen nicht überlebenswichtig zu sein scheint, sie erzählen ihren Kindern, „wie hart das Leben ist“… Und das ohne das Licht am Ende des Tunnels sehen zu können…

Es gibt auch Menschen, die „wohlhabend“ sind, Millionen auf ihren Bankkonten, Immobilien, mehrere Fahrzeuge und Yachten besitzen, die sie aus dem Zeitmangel gar nicht nutzen können… Und dafür arbeiten sie viel, kämpfen sich durch Stress und schlaflose Nächte durch, nehmen starke Medikamente und/oder künstliche Drogen zu sich, um einfach weiter zu funktionieren… Denn sie sind nicht fähig, das zu realisieren, was sie alles bereits erreicht haben, und die Notbremse zu ziehen. Diese „Reichen“ sind in ihrem Leben lediglich darauf fokussiert, immer mehr und mehr zu verdienen und Leistungen zu erbringen ohne es wirklich zu wissen, WARUM sie es tun… Einige von ihnen sind auch sehr sparsam, gönnen sich nichts, was ihnen nicht überlebenswichtig zu sein scheint (Autos und Yachten sind nur Statussymbole), sie erzählen ihren Kindern, „wie hart das Leben ist“…  Und das ohne das Licht am Ende des Tunnels sehen zu können… 

Aus energetischer wertfreier Perspektive betrachtend, gibt es keinen Unterschied zwischen diesen zwei Menschen, meine Lieben. Für mich fühlen sich beide ziemlich „arm“ an. Sie leben im Außen nach dem gleichen Prinzip, dass seine Wurzel im inneren ARMUTSBEWUSSTSEIN hat.

Es gibt aber auch einige Menschen, so genannte „Aussteiger“, die ganz ohne Geld bzw. mit wenig Geld ein erfülltes, glückliches, freies Leben führen. Sie haben das für sich erkannt, dass der reale Reichtum mit den äußeren Umständen und somit mit dem Geld nichts gemeinsam hat. So wie die Zeitgenossen, die sich kaum damit beschäftigen, wie ihr Bankkonto aussieht, ihr Leben zwar mit Geld wie auch evtl. mit roten Zahlen auf dem Konto, aber ohne existenzielle Bedenken und Ängste und vor allem im Vertrauen an den Fluss des Universums genießen. Ob diese Menschen viel oder kein Geld haben, spielt für sie keine Rolle, sie denken daran einfach nicht… Denn sie bekommen auf ihrem Lebensweg alles, was sie gerade benötigen… immer! Diese Menschen wie die „Aussteiger“ haben ES gefunden, was sie frei, zufrieden, erfolgreich und glücklich macht… Und dieses ES kann man nicht im Außen finden, es befindet sich in den Tiefen des eigenen Bewusstseins.  Und es hat einen Namen –  das REICHTUMSBEWUSSTSEIN.

Wie Innen – so auch Außen, meine Lieben!  

Also auch wenn es um die Finanzen und den Wohlstand geht, geht es darum, wie BEWUSST wir sind, liebe Menschen.

Es geht weniger darum, wie bewusst wir im Außen mit dem Geld umgehen, sondern um unser eigenes inneres SELBST – BEWUSSTSEIN. Nur der Mensch selbst entscheidet über seinen eigenen Wert, ob er mit seinem potenziellen Arbeitgeber bei dem Bewerbungsgespräch über seinen Wunschgehalt verhandelt oder als Straßenmusiker seine weltweite Erfolgskarriere einschlägt… Ob er im Geld badet oder sich bei der Bank um das weitere Kredit bemüht… Und nicht ein Arbeitgeber, ein Passant in der Fußgängerzone oder ein Bankangestellter  bestimmen über das, was dieser Mensch wert ist, sondern ER SELBST! Wenn wir es innerlich wissen, wie klug, schön, gebildet, weise und einfach göttlich unser liebenswertes Wesen ist, dann ist unser eigener Wert uns selbst BEWUSST, und dann werden das auch die anderen schnell erkennen, liebe Menschen!  Wie Innen – so auch Außen!  Und wenn wir es innerlich wissen, dass wir es durchaus verdient haben, einfach so, ohne jegliche Leistung erbringen zu müssen, im Geldfluss und in materieller Fülle zu leben, dann sind wir in unserem REICHTUMSBEWUSSTSEIN! Reichtum hat somit keinen direkten Bezug auf die Finanzen… Die Quelle des Reichtums ist unsere innere Quelle, unsere (Selbst)Liebe, unsere Intelligenz, unsere Weisheit, unser Kreativität… Und dann strahlen wir aus unserem hochfrequenten Energiefeld so viel Licht aus,  dass nichts im Außen diesem Licht widerstehen kann!  Dann fließt alles auf uns zu, was zu uns gehört, dann manifestiert sich alles, was wir uns wünschen, in unserer äußeren Realität!  Dann passieren wahre Wunder in Eurem Leben, meine Lieben, und die „Schulden“ im Außen verschwinden garantiert, wenn Ihr euch im Inneren schuldenfrei macht! 

Es ist von daher sehr wichtig, meine Lieben, in seine eigene Selbstverantwortung zu gehen und es zu verstehen, dass Ihr selbst  für den Zustand eures äußeren Lebens zuständig seid, und dieser Zustand lediglich das innere Bild Eures Bewusstseins widerspiegelt. Alles, was ich in meinen Texten schreibe, liebe Menschen, basiert auf meinen eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Auch zu diesem Thema durfte ich in meinem Leben alle Facetten erfahren…  Es sind von daher keine von mir aufgestellten Hypothesen oder Vermutungen. Das ist meine eigene „hart verdiente“ Wahrheit, die ich zusammen mit meinem Wissen von Gesetzlichkeiten des Universums in mir trage.  Ob diese Wahrheit mit Eurer Wahrheit übereinstimmt, entscheidet nach wie vor Ihr selbst, meine Lieben…  

Peace & Love 

Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.