Die Welt vor einer globalen Impfkatastrophe

 

Kurz nachdem von der WHO der COVID-19-Ausbruch zur Pandemie erklärt worden ist, bekam ich einen an mich persönlich adressierten Brief mit der Betreffzeile: Informationen zum Masernschutzgesetz und Vorlagenpflicht. Laut diesem Schreiben wäre ich als die in einer Schule beschäftigte Pädagogin verpflichtet, innerhalb der festgesetzten Frist meine Immunität gegen Masern durch eine Impfbescheinigung bzw. ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, sonst darf ich meine pädagogische Tätigkeit in keiner Einrichtung des Deutschen Landes weiterhin ausüben…

Diese Informationen haben sämtliche Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter, Kinderpfleger etc. bekommen oder werden sie demnächst erhalten, denn das neue Gesetz „für den Schutz von Masern und zur Stärkung der Impfprävention“ ist erst am 01.März 2020 in Kraft getreten.

Selbstverständlich wird nach diesem Gesetz auch von den Eltern der minderjährigen Kinder verlangt, ihre Kids impfen zu lassen, um für das System als ordnungsmäßig verhaltende Bürger zu gelten. Ansonsten drohe den „ordnungswidrig handelnden“ Eltern eine Geldbuße von bis zu 2.500 EUR.

Ich persönlich lasse mich diesbezüglich keinesfalls erpressen und zu den unterwürfigen Handlungen zwingen, die meine Menschenwürde unausweichlich verletzten. Ich bin ebenfalls nicht bereit und gewillt, die karmischen Konsequenzen für die Vergiftung und die Schwächung der natürlichen Immunsysteme meiner Kinder zu tragen, denn die kausalen Folgen ähnlicher Handlungen sind IMMER die weitreichendsten Konsequenzen, die mit den drohenden Strafen des gegenwärtigen invaliden Systems nicht mal in einer geringsten Konkurrenz stehen können. Da mir meine außergewöhnliche Fähigkeit wie meine bereits perfekt eingeübte Fertigkeit durchaus bewusst sind, meiste Nano-Chips und andere Informationsträger sowie energetische Implantate aus menschlichen individuellen Systemen auflösen und/oder deaktivieren zu können, dürfte ich es theoretisch mir selbst erlauben, mich und meine Kids impfen zu lassen, um direkt darauf die noch frischen körperfremden Informationen und künstlichen Elemente aus unseren Systemen zu entfernen.  Mir ist es aber auch bewusst, dass ich heute auf diesem Planeten nicht dafür inkarniert bin, um in einer gut gesicherten Komfortzone meine rationalen Bedürfnisse zu befriedigen und mich in meinen Handlungen nach den Prinzipien der veralteten, völlig ausgedienten Systemmechanismen zu richten. Denn ich pflege bewusst meine eigenen Prinzipien und werde sie keinesfalls verletzen!

Meine festen Überzeugungen, die ich hinsichtlich der Impf- und Pharmathematik pflege, sind nicht die Früchte des konspirologisch-theoretischen Wissens, sondern hauptsächlich die Ergebnisse meiner eigenen, praktischen Erfahrungen mit meinen früheren Klienten, aber auch meiner durchaus schwierigen Erlebnisse als Mutter eines Kindes, das die Hälfte seines bis heute gelebten Lebens stets physisch krank gewesen ist. Chronische Bronchitis, Asthma-Anfälle, Neurodermitis, Zysten im Kopf… Mein Kind hat in seinem anfänglichen Dasein so viele Krankenhausaufenthalte erfahren und so oft auf den chirurgischen Tischen gelegen, wie kein Durchschnittserwachsener in seinem ganzen Leben…  Bis ich persönlich als Erdenmensch bewusstseinsmäßig gänzlich erwachte und mein ganzes Leben innerlich wie äußerlich umkrempelte. Ich hörte auf, meinen Kindern planmäßige Impfungen verabreichen zu lassen, und befreite unseren ganzen Medizinschrank von ALLEN synthetischen Medikamenten… Seit dieser Zeit sind fünf Jahre vergangen, und  bis heute enthält unser Medizinkästchen nichts anderes als Wundpflaster und Betaisodona-Salbe. Mein angeblich chronisch krankes Kind hat nicht mal ein halbes Jahr gebraucht, um sein natürliches Körpersystem gänzlich zu stabilisieren, und ist seitdem so gesund, dass nicht mal eine gewöhnliche saisonale Erkältung ihn erwischen kann. Aber auch seine geistige wie intellektuelle Tätigkeit weist eine enorme Effizienz nach. Mein Sohn hat somit durch meine damalige bewusste, radikale Entscheidung als Mutter angefangen, SEIN WAHRES, eigenes, gesundes Leben zu leben!

Grundsätzlich würde ich mich aber nicht als eine Impfgegnerin bezeichnen. Denn mir ist es wohl bewusst, dass es an der persönlichen Entscheidung jedes einzelnen Menschen liegt, wie er mit seiner eigenen Gesundheit und mit der Gesundheit seiner Kinder umgehen mag.  Die Impfpropaganda in der ganzen Welt läuft gerade in der letzten Zeit auf Hochtouren, und es ist selbstverständlich, dass ein Individuum, das nicht fähig ist, über den Tellerrand seiner durchaus begrenzten, selbstverantwortungslosen Realität zu blicken, und ernsthaft daran glaubt, dass die politischen, medizinischen, finanziellen und religiösen Obrigkeiten ihm und seiner Familie die ganze Existenzsicherheit sowie die physische wie psychische Gesundheit zu gewährleisten haben, benötigt zweifelsohne unterschiedliche Medikamente und Impfungen allein dafür, um seinen mentalen Placebo-Effekt zu unterstützen. Die destruktiven Nebenwirkungen der Pharmagifte in dem eigenen Körpersystem, wenn diese früher oder später mit voller Kraft auftreten, können von einem Träger des ziemlich begrenzten Bewusstseins nicht als Folgen seiner bedenkenlosen Einnahme von synthetischen Arzneimitteln und Impfstoffen erkannt werden. Dabei kann es um ziemlich üble Nebenwirkungen wie Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, Depressionen, Alzheimer etc. handeln.

Aktuell steht die Welt unter anderem vor einer globalen Impfkatastrophe mit enorm schwerwiegenden Folgen. Im März  2020 wurde von der WHO die Coronavirus-Pandemie erklärt. Da von Donald Trump die Zahlungen an World Health Organization eingestellt wurden, und die USA generell als der mächtigste Sponsor der WHO galt, wird jetzt zu dem Hauptfinanzier der Weltgesundheitsorganisation „Bill and Melinda Gates Foundation“, von der ebenfalls zu 75 % die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung  (Global Alliance for Vaccines and Immunization) unterstützt wird.

Aus der gegenwärtigen COVID-19-Hysterie lässt sich für ohnehin superreichen Bill Gates unglaublich viel Kapital schlagen. Um einen geeigneten Impfstoff zu entwickeln und zuzulassen, wird gewöhnlich mehrere Jahre benötigt. Doch nicht im Falle vom Coronavirus, wie es sich bereits gezeigt hat…

Im Folgenden möchte ich hier ein Video von Clemens Arvay teilen, in dem er ganz professionell, authentisch und nachweislich über den Impfstoff gegen Coronavirus berichtet und davor warnt:

Ich persönlich halte Bill Gates samt seinen megarasanten wie dreisten Handlungen für einen durchaus sinnvollen kollektiven Bewusstseinstrigger der heutigen Umbruchszeit auf der Erde, der lediglich seinen “Job” für die menschliche Zivilisation zu erledigen hat. Denn jeder von uns wird demnächst vor einer Entscheidung stehen: Lasse ich mich und meine Kinder gegen Coronavirus impfen oder nicht? Diese individuelle Entscheidung wird nicht nur die Gesundheit des eigenen Körpersystems des Menschen stark beeinflussen, sondern auch über das persönliche Recht jedes Individuums auf den Erhalt seines Raumes in der BEWUSSTEN ökologischen Nische der gesamten Homo sapiens – Population auf unserem Planeten bestimmen. 

Mein lieber Mensch, Du hast IMMER eine Wahl, auch wenn das Dir nicht sofort klar ist! Lasse Deine Ängste und Zweifel los! Du alleine bist der wahre Herr über Dein eigenes Lebens! 

Ich wünsche Dir bei jeder wichtigen Entscheidung, die Du in Deinem jetzigen Erdendasein BEWUSST zu treffen hast, viel Weisheit, Gelassenheit und Vertrauen in dich selbst und Deine eigene machtvolle Hohe Universale Führung!

Peace & Love

Elena  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.