Coronavirus als der Vorbote des Weltumbruchs

 

Als ich vor einigen Monaten meinen Artikel zu den globalen Tendenzen des Jahres 2020 verfasst habe, habe ich mich meist an den Informationen aus dem energetischen planetaren Körper bedient, durch das kosmologische wie empirisch-astrologische Wissen bekräftigt. Damals hatte ich keine direkte Vorstellung davon, WAS genau als Auslöser der globalen Veränderungen in allen Bereichen des menschlichen Seins auf unserem Planeten in einer so kurzen Zeitspanne sein könnte…

Auch als ich vor einem Monat meinen ersten Text zu der Coronavirus -Thematik geschrieben habe, habe ich es mir immer noch nicht vorstellen können, dass dieses in der Wahrheit aus gesundheitlicher Perspektive kein so gefährliches Virus tatsächlich die ganzen politisch-sozialen wie wirtschaftlichen Systeme der meisten Industrieländer unseres Planeten im Nu erschüttern würde. Und doch geschieht  jetzt exakt das.

Gestern kam die offizielle Meldung heraus, dass alle Schulen und Kitas ab dem kommenden Montag in dem Bundesland geschlossen werden, in dem ich lebe und fachpädagogisch mit Kindern interagiere. Diese Meldung wurde zu dem Grund für die hier beheimatete Bevölkerung, sämtliche Regale der Lebensmittelgeschäfte und Drogerien in nur ein paar Stunden leerzukaufen. Für die Händler und die Hersteller von dem ganzen „lebensnotwendigen“ Zeug scheint das Coronavirus zu einer Goldmine zu werden. Jedoch nicht für die berufstätige Eltern der betroffenen Kinder sowie ihre Arbeitgeber…

Die oberen Zeilen beziehen sich auf eine der niederen Perspektiven einer mental gesunden, nüchternen Betrachtung der momentan herrschenden Situation in Bezug auf die künstlich erzeugte Coronavirus-Epidemie. Aber auch auf dieser Ebene kann man die positiven Keime des kommenden Umbruchs erkennen, zum Beispiel bezüglich des Bildungssystems in Deutschland. Die Schüler haben offiziell keine Corona-Ferien, wie es manchmal in Medien berichtet wird, sondern sind verpflichtet, ihre Schulaufgaben zu Hause zu erledigen. Die Lehrer müssen ihrerseits ihren Schülern alle notwendigen Materialien zur Verfügung stellen. In der heutigen Zeit der immer fortschreitenden Digitalisierung ist es generell keine große Herausforderung. Es geht dabei somit um eine Form des Homeschoolings, die momentan in Deutschland nicht gestattet ist. Ich als Pädagogin finde das heutige deutsche Bildungssystem enorm veraltet, unflexibel und sanierungsbedürftig und sehe in der Situation mit dem notgedrungenen Hausunterricht hervorragende Möglichkeit, diese Bildungsform praktisch auszuprobieren und sie gegebenenfalls auch in gewöhnlichen Lebenslagen offiziell zu erlauben. 

Auch wenn das Virus COVID-19 enorm lebensgefährlich wäre, würde ich persönlich meine eigene positive Verfassung weiterhin bewahren. In der Umbruchszeit, in der wir leben, passiert gar NICHTS in der Welt, was aus energetischer Perspektive rein zufällig wäre.  Unsere Erde muss sich zwangsläufig von den Wesen befreien, die über nicht genügend energetisch-informatives Potenzial besitzen und unfähig wären, Gaia in ihrem unausweichlichen Quantensprung zu begleiten und energetisch zu unterstützen. Wenn ich gegenwärtig einige Individuen auf ihrem Hamstertrip in einer Drogerie beobachte, die wegen der letzten vorhandenen Toilettenpapierpackung sich in die Haare kriegen,  nehme ich dabei lediglich die dringende Notwendigkeit der natürlichen Selektion der Homo Sapiens – Population wahr. Die Menschen, die heute nach der Sicherheit ihrer äußeren wie inneren Komfortzonen streben und nach Möglichkeiten suchen, ihre tief sitzenden Ängste künstlich zu besänftigen, anstatt sich ihnen zu stellen, haben meist total durchlochte energetische Felder und werden unwillkürlich zu den besten Zielscheiben für diverse Viren und andere organische und künstliche Fremdteile wie schädliche Frequenzwellen, durch die ihre Systeme stark beeinflusst werden, und das niemals mit einem für sie selbst positiven Effekt…  

Wie sieht die Welt, die immer mehr und sichtbar vom Coronavirus berührt wird, heute aus der etwas höheren Perspektive aus?

Es ist die Tatsache, dass die sich immer mehr ausbreitende Pandemie bereits jetzt enorme Schaden in wirtschaftlichen Bereichen mehrerer Industrieländer hervorgerufen hat. Die Rohstoffpreise brechen ein, die führenden Indikatoren auf dem Aktienmarkt fallen mit unerwartetem Tempo, enorme Verluste in Transport- und Tourismusbereichen…  Noch in diesem Jahr wird es auf der Weltfinanzbühne richtig krachen!

Das, was wir Erdenmenschen heute erfahren, ist nur der Anfang von dem, was die ganze Welt und sämtliche Systeme unseres Planeten erschüttern wird und einige Elemente dieser Systeme auseinandernimmt. Der Kulminationspunkt dieses zerstörerischen Prozesses erwartet uns im Sommer 2020. Ungefähr ab September sollen  aber bereits die ersten Elemente der Neuen Welt leicht sicht- und fühlbar werden…  

Wir alle befinden uns jetzt in einer unglaublichen Erdenzeit, mein lieber Mensch!  Ob Du diese Zeit samt allen rasanten radikalen Veränderungen, die unausweichlich stattfinden werden, als scheißgeil empfindest und dich darauf riesig freust, was kommen mag, oder eher in Deiner Angst vor der Zukunft dem informativen Inhalt aus dem immer platter werdenden Fernsehgerät an der Wand Deines Wohnzimmers Deinen Glauben schenkst, entscheidest Du selbst.

Ich wünsche Dir vom Herzen eine ausgeprägte Fähigkeit der selektiven Wahrnehmung und mehr Leichtigkeit, Humor, Gelassenheit und (Vor)Freude in jetziger Zeit, die ich persönlich als wundervoll und chancenreich bezeichnen mag!

Peace & Love

Elena

One thought on “Coronavirus als der Vorbote des Weltumbruchs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.