Coronavirus. Was es ist, woher es kommt und warum…

 

Da ich mich bereits seit Jahren an keinen Massenmedien informativ bediene und mich somit von keinen manipulierten und manipulierenden Nachrichten beeinflussen lasse, wurde meine Aufmerksamkeit auf die momentan so populäre Coronavirusthematik rein unwillkürlich durch die Öffentlichkeit erweckt, in der ich alltäglich beruflich interagiere. Durch das nichtmanipulierte Bewusstsein eines freien Individuums werden die empfangenen Informationen völlig anders selektiert, als durch den Verstand eines ferngesteuerten Akteurs. Ich höre nicht auf, mich darüber zu wundern, wie einfach es ist, einen Menschen dazu zu bewegen, allein durch die perfekt inszenierte Präsentation gewisser Informationen seine Ängste zu fördern. Ich kann es auch schwer nachvollziehen, wie ein gesunder Menschenverstand nach so vielen in den letzten Jahren auf der Weltbühne durchgespielten ähnlichen Szenarien sich immer noch von gleichartigen Inszenierungen beeindrucken lässt.  Zur Erinnerung:

2003: SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom)

2009: Schweinegrippe H1N1

2013: Vogelgrippe H5N1/H7N9

2014: Polio-Virus (Poliomyelitis)

2015: Betacoronavirus

2020: Coronavirus

Es ist interessant, dass diese Viren sich in der Regel in Afrika, Südamerika und Ostasien ausbreiten, und daraus von Mainstream-Medien in ganzer Welt eine Pandemie inszeniert wird. In meisten Fällen völlig grundlos, denn die Erkrankungen, um welche es sich dabei handelt, ungefährlicher und sogar harmloser als beispielsweise eine gewöhnliche Influenza (Grippe) sind.

Die Coronavirus-Epidemie begann offiziell Ende Dezember 2019. Bis heute (08.02.2020) wurden laut Bundesministerium für Gesundheit ca. 31 500 Fälle weltweit (14 hierzulande) gemeldet und starben auf dem ganzen Planeten insgesamt 639 Menschen an den Folgen dieser Erkrankung. Zum Vergleich starben in der Grippe-Saison 2017/2018 allein in Deutschland 25 100 Menschen an der Grippe. Haben die Medien damals auch so viel Panik ausgelöst, wie es jetzt wegen dem Coronavirus in China geschieht?

Für wen oder was hat die Pandemie-Luge ihre Vorteile und welche Vorteile sind das?

Um diese Frage zu beantworten, soll man hauptsächlich folgende Aspekte beachten:

  • Wirtschaftlicher und gesundheitlicher Aspekt

Die gesamte Pharmaindustrie bekommt in der Zeit der Pandemie eine zusätzliche Konjunkturspritze und kann mit der Herstellung der Impfstoffe und anderer Medikamente gegen ein neues „gefährliches“ Virus ihr Kapital exponentiell vervielfachen. Es ist mittlerweile auch kein Geheimnis mehr, dass in der Pharmaindustrie Präparate und Impfsubstanzen gegen gewisse Viren entwickelt werden, die noch gar nicht existent oder nicht mehr aktiv sind. Also liegt eine angsterregende Epidemie voll und ganz im Interesse der Pharma-Magnaten und wird nicht selten auch speziell erzeugt. 

Alle Viren, die bis heute für inszenierte Pandemien zuständig sind, begünstigen die Entstehung einer schweren Pneumonie bei den Infizierten. Ein menschlicher Organismus reagiert mit einer Lungenentzündung eindeutig auf ein Fremdelement in seinem System, welches von dem System losgeworden werden will. Diese Kampfreaktion kann so stark ausgeprägt sein, dass sie den gesamten Energiekörper des Menschen zerstört.  Wenn das relativ schnell passiert, handelt es sich definitiv um ein künstlich erschaffenes Virus, das gezielt in bestimmten Weltregionen eingesetzt wird, um eine Epidemie auszulösen.

Somit nähere ich mich zu dem weiteren Aspekt der Coronavirus-Thematik:

  • Politischer Aspekt

Ist es ein Zufall, dass der Ausbruch der Epidemie kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen zwischen China und den USA über ein Handelsabkommen stattfindet? Ganz gewiss nicht! Wenn man es bedenkt, dass der Handelskonflikt zwischen beiden Ländern fast zwei Jahre lang keine Lösung in Sicht hatte und plötzlich von Donald Trump und Xi Jinping bei der letzten Verhandlung eine Harmonie demonstriert wird und das erste Handelsabkommen unterzeichnet wird, kann man kaum an eine zufällige Überschneidung der beiden Ereignisse in China glauben.

Für Peking ist die Coronavirus-Epidemie vor allem eine politisch-soziale wie wirtschaftliche Tragödie. Das Epizentrum befindet sich in einer strategisch wichtigen Stadt mit 11 Millionen Einwohnern – Wuhan.  Hier verbinden sich die Netzte aller Hauptverkehrsträger, was diese Stadt zu dem größten Logistikzentrum Chinas macht. Von daher wird durch die Quarantäne in Wuhan eine enorme Desorientierung in wirtschaftlichen Bereichen verursacht, was zu den unvorstellbaren ökonomischen Verlusten des ganzen Landes führt.

Außerdem fügt den Chinesen die weltweite Panik der Massenmedien, die sich immer mehr ausbreitet, einen schweren Imageschaden im Ausland zu. Die Touristen aus China sind gewöhnlich die willkommenen Gäste in anderen Ländern. Sie besuchen neugierig unterschiedliche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, hinterlassen gigantische Gelder in Hotels, in der Gastronomie und im Handel Europas, Asiens und Amerikas. Die Situation mit dem Coronavirus, die von Mainstream-Medien absichtlich stark hochgeschaukelt wird, lässt chinesische Menschen in einem ungünstigen Licht erscheinen und sie anders als zuvor wahrnehmen.

Es ist noch fraglich, ob es den USA tatsächlich gelingen wird, China in die Knie zu zwingen, aber momentan sieht es nicht so fröhlich für das Land des Lächelns aus, und das wie außen- so auch innenpolitisch. Denn auch auf der innenpolitischen Bühne Chinas finden gegenwärtig ernsthafte Kämpfe statt.

Dass es bei der Epidemie in China um die gezielte Einsetzung der biotechnologischen Waffen handelt, steht für mich persönlich und mein Verständnis der Situation fest. Die heutige politische Welt ist so transparent geworden, dass es keine Mühe mehr kostet, der Wahrheit direkt ins Gesicht blicken zu können.

Es ist nicht nur jetzt, sondern überall und immer äußerst wichtig für Dich, mein lieber Mensch, keine Ängste in Bezug auf Deine eigene Gesundheit wie die Deiner Nächsten zu entwickeln und keine angeblich prophylaktischen, medizinischen Maßnahmen zu ergreifen, um dich und Deine Kinder vor den Viren zu schützen. Denn gerade durch Deine Ängste öffnest Du Dein Mehrkörpersystem für unterschiedliche Fremdelemente inklusive diverser Viren. Damit tust Du Dir selbst nichts Gutes, sondern machst lediglich die Pharma-Bosse glücklich, die sich an Dir und Deiner Naivität monetär bereichern, selbst aber nie die Medizin einnehmen oder sich die Substanzen einspritzen lassen, die von ihnen für Dich und Deine Kinder hergestellt werden.   

Ich wünsche Dir viel Kraft, Weisheit, Gesundheit und Gelassenheit auf Deinem weiteren Weg, mein lieber Mensch!

Peace & Love

Elena

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.