Liebe und Angst… Teil 2. Liebesbeziehungen

Meine Lieben,

in meinem letzten Beitrag habe ich bereits über LIEBE und ANGST als zwei unterschiedliche Energiequalitäten innerhalb der Dualität und ihre Auswirkung auf jeder Ebene des menschlichen Seins geschrieben.

In diesem Beitrag möchte ich mich mit dem Thema  „Liebesbeziehungen“ befassen, wobei auch hier, wie in jedem Bereich des menschlichen Lebens,  Liebe oder Angst als treibende Manifestationskräfte zu beachten sind.  Durch meine Arbeit mit den Klienten stelle ich immer wieder fest, wie hart und unbiegsam die Gitter der Beziehungskäfig sind…  Und es geht weniger darum, dass man in einer verstrickten Beziehung unglücklich ist, seinen Ex-Partner nicht loslassen kann oder sich von noch vorhandenen Energieschnüren lösen möchte… Es geht mehr darum, dass die Menschen immer wieder in die „gleichen Löcher“ hinfallen, ohne es zu merken… Und die Liebesgeschichten, die meist das gleiche Muster haben, wiederholen sich… Und wieder Dramen, und wieder Schmerzen und wieder Klammern oder Trennung…  Warum, liebe Menschen, tun wir uns das an?

Meiste von uns leben ihre Beziehungen aus der ANGST heraus, aus der Angst, nicht einsam zu sein, aus der Angst,  nicht  gut, schön, stark genug  ohne den anderen zu sein… , aus Ängsten, die durch verschiedene Sicherheitsbedürfnisse entstehen…  Man benötigt auch eine Bestätigung im Außen, dass man wertvoll und liebenswert ist… Und diese Bestätigung sollen uns eine tolle Frau oder ein charismatischer Mann liefern, die uns „Ich liebe dich“ sagen… Und wir sagen das unsererseits auch „Ich liebe dich“… Und dann??? Und dann begeben wir uns weiterhin unseren wahren Ängsten! Wir haben Sorgen, diese Liebe nicht zu verlieren… Wir fangen an, aus dem Angstmotiv heraus den anderen und sein Leben zu kontrollieren… Wir werden von dem anderen abhängig… Diese Prozesse sind gegenseitig, meine Lieben, auch wenn es Euch im Außen nicht immer so zu erscheinen vermag…  Fühlt es sich für Euch nach „Liebe“ an, liebe Menschen?

Es gibt nur einen einzigen Weg, DIE wahre LIEBE in dem anderen zu begegnen und diese leben zu dürfen.  Dieser Weg führt Euch zuerst zu eurer bedingungslosen Selbstliebe, liebe Menschen, danach zu der Liebe zu ALLEM WAS IST, und letztendlich zu dem tiefsten Gefühl der wahren Seelenliebe  zu dem anderen.  Das ist das Gefühl, das aus reiner Essenz der Liebesquelle besteht, dass das Göttliche mit dem Irdischen verbindet… Und das ist DIE wahre LIEBE zu dem anderen, die auch im menschlichen Körper ohne Ängste, ohne energetische Handschellen, ohne Erwartungen, ohne Bedürfnisse, ohne Schuld, ohne Schmerzen, ohne Trauer, ohne Verzweiflung… zu erfahren ist!   

Zu diesem Beitrag habe ich ein wunderbares Video von Martin Uhlemann:

Danke lieber Martin ! 🙂 

In Licht und Liebe

Elena 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.