Mein letztes Info zu dem Event

 

Meine Lieben!

Es ging bei mir in den letzten Tagen viel um das Thema Höhepunkt des Events, ich bekam nicht nur Informationen und Eingebungen für das Kollektiv, sondern auch für mich selbst. Ich werde in der nächsten Woche ein Teil meiner irdischen Mission erfüllen, indem ich mit Vorbereitungen für die nicht vorgesorgten Bevölkerungsmassen abschließe. Dann bin ich wieder vollkommen in meiner Leichtigkeit, weil ich dann weiß, dass ich mein Bestes getan habe, und mehr in meiner Physis momentan nicht machbar wäre. Dann kann es kommen, wie es kommen soll. Ich habe somit beschlossen, mich bewusst auf meine anderen irdischen Aufgaben zu konzentrieren, die ich an den letzten Tagen ziemlich vernachlässigt habe.

Zum Abschluss ging ich heute auf Empfang, um die letzten Fragen zu stellen, die ich zu dem kommenden Geschehen noch hatte. Ich bin normalerweise keine Fragerin, ich lasse in mir alles fließen, was kommt, denn ich glaube, dass es auch die Dinge gibt, die mich einfach nicht angehen, und ich nur das weiß, was ich wissen soll, nicht mehr und nicht weniger…  Aber diesmal bekam ich die Eingebung, einen Dialog zu führen (das waren die Plejaden)…  Ich bin mir selbst in meinem Denken und meinem Handeln schon etwas verrückt vorgekommen, so eifrig wie ich von einem Tag auf den anderen den Sprungtuch für die nicht vorbereitete und vorgesorgte Bevölkerung ausbreitete, indem ich viel Geld (ich meine dieses Ding, das wir als Geld bezeichnen)  für das Nötige ausgab, was mehrere Menschen  zum Überleben brauchen. Und mit jedem Schritt kam ich zwar wieder mehr in meine Leichtigkeit zurück, was immer bedeutet, dass man das Richtige tut… Aber immerhin, mein Verstand spielt zwar nicht die erste Geige, aber spielt immer noch was… 

Ich konnte aus meiner „Unterhaltung“ folgendes erfahren: 

Ob wir vorsorgen müssen oder nicht, soll jeder Mensch für sich selbst wissen. Fakt ist, dass unabhängig davon, ob es zu dem Krieg kommt oder nicht, werden alle Leitungen abgeschnitten, was hieße – kein Wasser, kein Strom, kein Geld, leere Geschäfte…  Dauer des Übergangs – zwei Wochen bis drei Monate, was davon abhängt,  wie bewusst die Menschen sind, und wie stark ihre schöpferische Manifestationskraft ist.

Auf meine Frage, WANN es kommt, habe ich die Antwort erhalten, dass ICH es besser wüsste, weil ich mich mit der irischen Zeit besser auskenne. Vor ein paar Tagen hatte ich tatsächlich die Eingebung:  es kann morgen geschehen oder in zwei Wochen, aber maximal in drei Monaten.

Und dann floss es durch mich: Es gibt nur zwei Szenarios…

1.

Die NATO fängt den Krieg an. Noch bevor der erste Befehl laut ausgesprochen wird, und es wirklich zu den militärischen Maßnahmen kommen soll, dürfen unsere Seelengeschwister eingreifen, die bereits in ihren Positionen um die Erde herum mit ihren Raumflotten eingesetzt sind. Sie würden dabei nicht in ihren Raumschiffen um die Erde kutschieren  und die Panzer und Flugzeuge von NATO mit ihren Plasma-Waffen abschießen. Sie schneiden alle Leitungen auf der Erde ab, was zu einem totalen Ausfall der Elektronik führt. Da die modernen Großwaffen kein manuelles Ping-Ping-bumm-Spielzeug sind, und sämtliche Transportmittel der Militär mit Elektronik voll ausgestattet sind, dann kann man es sich gut vorstellen,  mit welchem Ziel die Leitungen abgeschnitten werden. Die Befehle werden ja auch nicht durch ein Rufhorn abgegeben.

Die schlafende Bevölkerung würde davon nicht mal erfahren, dass der Krieg fast     ausgebrochen wäre. Und die Europäer werden zu diesem Zeitpunkt wirklich schlafen, in ihren Betten, um zwar nicht so böse, wie wenn es Krieg wäre, aber immer hin ohne Strom und  ohne Wasser erwachen. Und dann fängt es an, chaotisch zu werden… Denn es sind ja alle Leitungen abgeschnitten…  Die Bankautomaten geben kein Geld, die Kassen in den Geschäften sind außer Betrieb, viele von neuen Autos bleiben stehen… Und eine Menge von Menschen in Schock, Angst, Panik…  

Stellt Ihr euch immer noch die Frage, meine Lieben, ob Ihr euch vorsorgen sollt? Das zweite Szenario sieht aus eurer Perspektive auch nicht besser aus…

2.

Die Rotschilds haben es endlich begriffen, dass ihre Zeit zu Ende kommt und stecken ihre Waffen sich selbst in die Münde… Dann gibt es keinen Krieg und keine Drohung mehr. Aber… Das ganze System, das auf nichts aufgebaut wurde, platzt wie eine riesige Seifenblase… Und bis das Neue entsteht und sich manifestiert, dauert`s… Fakt ist, dass auch in diesem Fall alle Leitungen abgeschnitten werden, um das Alte endgültig gehen so lassen. Es fühlt sich für mich so an, wie ein Reset-Vorgang am Computer. Ja genau, RESET!

Auch hier, meine Lieben, kein Wasser, kein Strom, kein Geld…

Es ist aber auf der Finanzebene schon alles vorbereitet. Die Illuminaten sind ja nicht die  Einzigen, die die Welt kontrollieren, sie sind eher für die USA und Westeuropa „zuständig“. Es gibt auch andere Allianzen, wie die Gold-Gruppe, die ihr Machtzentrum hauptsächlich in Russland und ehemaligen Sowjetländern hat, sowie die Jade-Organisation, die das China als ihren Herrschaftsbereich bezeichnet. Ihre Finanzsysteme sind auf mehr Gerechtigkeit und Menschlichkeit aufgebaut und haben eine stabile Basis.  Von daher können wir darauf gespannt sein, was kommt.

Ich habe ausdrücklich nachgehackt, ob es theoretisch auch das dritte, sanftere Szenario geben würde. Und bekam die Antwort: in dem Bewusstseinszustand, in dem wir Menschen im Kollektiv noch sind, ist es unmöglich, den Übergang in so einer kurzen Zeit ohne „Verluste“ zu gestalten. Und die Zeitspanne kann man nicht ausbreiten, denn die Erde wäre schon so weit…

Ach ja, meine Lieben,  eine wichtige Botschaft: Es ist wichtig, dass wir Menschen uns weiterhin für den Frieden einsetzen, ob körperlich oder geistig… Somit können wir den Frieden manifestieren und es nicht zuzulassen, dass es nach dem ersten Szenario abgeht…

Ich bin es mir sicher, dass wir diese Zeit gut meistern und freue mich auf das, was kommt!

So, meine Lieben, ich glaube meine Leichtigkeit ist wieder da… und sobald die letzten Wasserkanister gebunkert sind, bin ich vollständig aus diesem Druck raus, was bedeutet, dass eine weitere Aufgabe bereits erledigt ist.

Hört auf eure Herzen!

In Licht und Liebe

Elena  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.